Aktion - nur noch heute € 0,99

Ebooks nur noch heute zum Preis von je € 0,99 

Hier geht's zu den Büchern. Einfach aufs Cover klicken, weiter zu Amazon.de. 

Meine Bücher gibt es auch als Prints. 

Gleich zugreifen. 

Lass dich in die wunderbare Welt der Fantasy entführen

Www.agkunz.de 

  • 22.06.2016, 09:05 von A.G. Kunz
  • 0 Kommentare
  • 56 Aufrufe

Endlich nicht - Raucher!

Beeindruckt von der Vorführung meines Kollegen, informierte ich mich also neu. Ich war wirklich überrascht, denn tatsächlich hat sich so einiges im Bereich E-Zigaretten getan. Bessere Verdampfer, kein auslaufen mehr, geschmackvolle Liquids und vieles, vieles mehr... Lesen Sie in diesem Artikel, wie ich es wirklich geschafft habe.

  • 19.06.2016, 19:51 von Udo Weiß
  • 1 Kommentare
  • 191 Aufrufe

Osteraktion - Lektüre

Osteraktion - 2 Ebooks reduziert und 1 Ebook geschenkt

jetzt zugreifen 

Zu Ostern je € 0,99 und als Geschenk ab sofort
Mein 3. Roman nur bis Ostermontag. ♡
#Ebooks auf #Amazon #Kindle
http://www.amazon.de/gp/product/B00KCG3J3W/
http://www.amazon.de/gp/product/B013GS20DM
http://www.amazon.de/gp/product/B01AE05CRQ/

  • 26.03.2016, 10:15 von A.G. Kunz
  • 2 Kommentare
  • 80 Aufrufe

Traumhaus der Toten

Traumhaus der Toten

 

Romantik-Thriller

 

Endlich findet Andrea das, wonach sie so lange gesucht hat: ihr erstes eigenes Heim und darüber hinaus eine neue Liebe. Allerdings ist ihr Glück nur von kurzer Dauer. Sie wird bald von Albträumen geplagt, die sie an den Rand des Wahnsinns treiben. Mit allen Mitteln kämpft sie um ihr Glück. Sie versucht, den Dingen für ihre Träume auf den Grund zu gehen. Dabei macht sie im Haus eine Entdeckung, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellt.

 

Der Link zum Buch:

http://www.amazon.de/gp/product/B00KCG3J3W/

 

  • 04.03.2016, 15:43 von A.G. Kunz
  • 0 Kommentare
  • 89 Aufrufe

Leseprobe - Traumhaus 2 - Magische Pfade der Liebe

Aus dem Roman „Traumhaus 2 – Magische Pfade der Liebe“

… aus dem Kapitel „Pfad zum Schloss"

 

… Andrea tanzte, als hätte sie bisher nichts anderes in ihrem Leben getan. Wie von selbst wussten ihre Füße, welche Schritte sie zu machen hatten und in welche Richtung ihr Körper sich drehen musste. Andrea glaubte, dass der Graf ein begnadeter Tänzer war, der sie all diese Dinge machen ließ. Schritt für Schritt und Drehung für Drehung gingen bei ihnen in völliger Harmonie in einander über. Sie fühlte sich in den Armen des Grafen wohl und überließ ihm die völlige Kontrolle. Sie stellte sich die Frage, warum der Graf sie unter einem völlig anderen Namen vorgestellt hatte? Oder sollte er gar ihren Namen falsch verstanden haben? Andrea verspürte erneut Spaß beim Tanzen und verdrängte die Gedanken und Zweifel.

Als die Musik endete, landeten beide am Rande des Saales vor einem großen, edlen Spiegel. Wie üblich riskierte Andrea einen flüchtigen Blick, um sicherzustellen, dass ihre äußere Erscheinung nicht zu sehr unter dem ausgelassenen Tanz gelitten hatte. Ihre Haare waren etwas zerzaust, aber ihr Kleid war noch einwandfrei. Ihre nackten Füße fielen unter dem langen Kleid gar nicht weiter auf.

Als sie sich unbeobachtet fühlte, riskierte sie einen zweiten, intensiveren Blick. Sie konnte sich in aller Ruhe betrachten. Keiner der Anwesenden achtete auf sie. Keiner! Niemand außer ihr war zu sehen. Mit pochendem Herzen blickte sie sich um. Neben ihr stand der Graf und sah sie begierig an. Aus dem Augenwinkel heraus erkannte sie die Leute, die in einem Abstand von wenigen Metern zu ihr standen und keinen Laut von sich gaben. Andreas Puls schlug bis zum Hals. Sie wagte erneut einen Blick in den Spiegel. Wieder war sie ganz allein. Ihre innere Stimme schrie geradezu. »Lauf!«

Andrea nahm die Beine in die Hand, lief zur Tür, riss sie auf und rannte den dunklen Flur entlang, die nächstbesten Stufen hinunter, in der Hoffnung, bald wieder in Freiheit und Sicherheit zu sein. Das laute schallende Lachen des Grafen und seiner Gäste war unüberhörbar und ließ sie einen Schauder nach dem anderen haben. Wie konnte sie sich nur so irren? Wie konnte sie sich bei diesem Grafen sicher gefühlt haben? Sie lief weiter hinunter, eine Treppe nach der anderen. Irgendwann musste das doch ein Ende haben? Sie hörte, wie in den oberen Räumen lautes Treiben herrschte. Vor lauter Angst verkroch sie sich in die nächstbeste Nische unterhalb einer Treppe. Das Gelächter und Gekreische der anderen wurde lauter. Sie schien nicht der einzige Mensch auf dem Schloss zu sein. Viele ihrer Leidensgenossen würden heute ihr Leben an diese Monster verlieren. Sie würden ihnen das Blut nur so aus den Adern saugen. Andrea schluchzte vor Erschöpfung und Trauer über die anderen. Wo war sie da nur hineingeraten? Und alles nur wegen ihrer Freundin Kassandra?

Es dauerte eine Weile, bis das Gemetzel endlich sein Ende fand. Andrea musste einen Weg aus dieser Hölle finden. Vorsichtig wagte sie sich aus dem Versteck. Sie schlich den Gang entlang und kam an Kammern vorbei, in denen Menschen gefoltert wurden. Andrea konnte es nicht fassen. Es spielten sich genau die Szenen ab, die sie schon einmal gesehen hatte, nämlich die in der Geisterbahn. Schockiert und zugleich gelähmt, wandte sie den Blick ab und schlich weiter, bis sie an die Stelle kam, die sie an das Schlussbild der Geisterbahn erinnerte. Auf dem Boden war ein Graben, durch den verschmutztes Wasser floss und zu einer Öffnung in einer dickwandigen Mauer führte. Andrea war klein und schmal genug, um sie als Fluchtweg zu nutzen. Sie schloss die Augen, sog die hereinströmende, frische Luft ein und sprang. Doch irgendetwas hinderte sie daran, in das eklige Wasser einzutauchen.

»Du entkommst mir nicht!«

Erschrocken ruderte Andrea wild mit den Armen und riss den Grafen mit sich in die Tiefe.

http://www.amazon.de/gp/product/B013GS20DM

  • 04.03.2016, 15:33 von A.G. Kunz
  • 0 Kommentare
  • 72 Aufrufe

Leseprobe - Portal zur anderen Welt (Traumhaus 3 - Fantasy-Roman)

LESEPROBE:

Portal zur anderen Welt – Traumhaus 3

 

Fantasy - Roman

 

(für Jugendliche ab 12 Jahren / Erwachsene)

 

Der 14jährige Marvin entdeckt auf dem Heimweg nach der Schule ein altes, verlassenes Haus. Gemeinsam mit seiner Schwester Alicia beschließt er, es zu erkunden. Etwas Sonderbares geht von ihm aus. Fortan träumt Marvin von einem Geist, der ihm Wissen nahebringt, von dem er zuvor nicht einmal etwas gehört hatte. Er bemerkt Veränderungen an sich. Das Lernen fällt ihm leichter. Alles scheint einfacher geworden zu sein. Auch seine Zwillingsschwester ist schon bald im Besitz außergewöhnlicher Fähigkeiten. Gemeinsam versuchen sie, hinter das Geheimnis des Hauses zu kommen. Dabei machen sie eine Entdeckung, die die Welt verändert.

Dunkle Zeiten brechen an. Marvin und Alicia erkennen, dass sie unbewusst ein Portal geöffnet haben, durch das dunkle Mächte in die Welt gelangen und die versuchen, die Herrschaft an sich zu reißen.

Wird es Marvin und Alicia gelingen, das Portal zu schließen und gemeinsam mit ihren Freunden das Böse zu bezwingen?

Ein Abenteuer zwischen zwei Welten beginnt.

 

Der Link zum Buch:

 

http://www.amazon.de/gp/product/B01AE05CRQ/

  • 02.03.2016, 21:23 von A.G. Kunz
  • 0 Kommentare
  • 102 Aufrufe

Mystery - Fantasy-Ebooks

Folgen Sie mir in meine Welt der Fantasie!

www.agkunz.de

Traumhaus der Toten

http://www.amazon.de/gp/product/B00KCG3J3W/

 

Traumhaus 2 – Magische Pfade der Liebe

http://www.amazon.de/gp/product/B013GS20DM

 

Portal zur anderen Welt – Traumhaus 3

http://www.amazon.de/gp/product/B01AE05CRQ/

 

  • 01.03.2016, 18:44 von A.G. Kunz
  • 0 Kommentare
  • 60 Aufrufe

Kinderbuch-Reihe ab 6 Jahren

Leuchtturm der Abenteuer - die spannende, magische und lustige Kinderbuch-Reihe für Leseanfänger und Erstleser ab 6 Jahren

Allgemeines zur griechischen Landschildkröte.

Allgemeine Informationen zur griechischen Landschildkröte. Am Ende des Artikels finden Sie auch meine Kontakt-Daten, da wir auch griechische Landschildkröten mit ausführlicher Beratung verkaufen. Bei Interesse, einfach melden. 😉

  • 20.02.2016, 11:36 von Udo Weiß
  • 3 Kommentare
  • 885 Aufrufe